Vegane Haferflocken-Waffeln

Diese veganen Haferflocken-Waffeln sind außen knusprig und innen weich. Sie sind außerdem glutenfrei und zuckerfrei und du benötigst nur einen Mixer für die Zubereitung! Ein einfaches Rezept für ein gesundes Frühstück.

vegane glutenfreie haferflockenwaffeln auf teller mit seitenansicht

Wer leckere gesunde Waffeln möchte, aber auf Mehl verzichten will (oder muss), der ist mit diesem Rezept bestens versorgt! Diese Haferflocken-Waffeln sind schnell gemacht und kommen ganz ohne tierische Produkte aus.

Die Suche nach einem gesunden Waffelrezept

Ich liebe Haferflocken zum Frühstück. Sie halten lange satt, sind super vielseitig und preiswert sind sie auch. Deswegen wusste ich direkt, dass die Waffeln darauf basieren sollen.

Die Waffeln sollen schön knusprig sein aber nicht trocken, also innen noch fluffig und saftig sein. Außerdem gaaaanz wichtig: sie dürfen nicht am Waffeleisen kleben.

Es hat einige (Fehl-)Versuche gebraucht, aber jetzt habe ich das perfekte Rezept gefunden!

vegane haferflocken waffeln auf einem weißen teller

5 Gründe warum du diese veganen Haferflocken-Waffeln probieren musst:

  1. Sie sind super einfach und schnell gemacht. Die Waffeln sind in unter 30 Minuten fertig!
  2. Dieses vegane Rezept sind frei von zahlreichen Allergien und Unverträglichkeiten: glutenfrei, zuckerfrei, nussfrei, milchfrei, laktosefrei und ohne Eier.
  3. Gesund! Haferflocken sind Vollkorn, liefern viel Energie und halten lange satt. Außerdem ist dieses Rezept frei von Zucker und sehr fettarm. Aber fühle dich nicht dazu gezwungen, dich 1:1 ans Rezept zu halten! Wenn du Zucker willst, dann mach‘ einfach welches rein!
  4. Einfache Zutaten: die meisten Zutaten hast du bestimmt schon daheim. Kein komischer Schnickschnack von denen du noch nie gehört hast.
  5. Ideal zum Vorbereiten. Ich mache immer eine größere Menge und friere den Rest ein. Wenn ich Lust auf Waffeln habe, kann ich einfach welche aus dem Tiefkühlfach nehmen und sie in einen Toaster stecken. Perfekt wenn es morgens schnell gehen muss!

Die Hauptzutaten (und Alternativen!) für Haferflocken-Waffeln:

Hier werden einige wichtige Zutaten erläutert, damit du weißt, wozu sie dienen und womit du sie ggf. ersetzen kannst. Das vollständige Rezept findest du weiter unten im Beitrag!

  • Haferflocken: Diese werden in einem Mixer zu einem feinen Hafermehl gemahlen. Alternativ kann man auch fertiges Hafermehl kaufen. Diese haben den Vorteil, dass sie etwas feiner sind als selbst gemahlenes Hafermehl. Glutenfrei: Unbedingt beim Kauf darauf achten, glutenfreie Haferflocken (oder Hafermehl) zu kaufen!
  • Leinsamenmehl: Entweder ganze Leinsamen selbst im Mixer mahlen oder als Fertigprodukt kaufen. Alternativ kann man auch ein Chia-Ei oder etwas Flohsamenschalen verwenden.
  • Sojajoghurt: Joghurt aus Mandeln, Hafer, Kokos oder was ihr sonst so da habt, geht auch.
  • Öl: Das Öl hilft dabei, dass die Waffeln nicht auf dem Waffeleisen kleben und sollte nicht weggelassen werden! Ich verwende meistens Olivenöl (schmeckt man nicht raus).

Das Rezept Schritt-für-Schritt erklärt:

Hier wird das Rezept ganz genau Schritt für Schritt erklärt. Eine verkürzte Version findest du weiter unten in der Rezeptkarte!

Schritt 1 – Hafermehl selbst herstellen:

Als allererstes gibst du die Haferflocken in einen Mixer und mixt sie so lange, bis ein feines Hafermehl entstanden ist.

Wenn du keinen Leinmehl da hast, kannst du an dieser Stelle auch ganze Leinsamen direkt mit mixen.

Schritt 2 – Teig herstellen:

Im nächsten Schritt kommen alle anderen Zutaten dazu, also: Backpulver, pflanzlicher Joghurt, Pflanzenmilch, Öl, Vanille, Salz und optional (aber sehr empfohlen!) Zimt. Nochmals kurz durchmixen, sodass ein gleichmäßiger Teig entsteht. Danach ist es ganz wichtig, dass du den Teig 10 Minuten ruhen lässt! Dadurch quellen die Leinsamen auf und der Teig wird viel dickflüssiger. Während der Teig ruht, kannst du schon mal das Waffeleisen vorheizen.

Schritt 3 – Waffeln ausbacken:

Sobald das Waffeleisen heiß ist und der Teig angedickt ist, kann das Ausbacken beginnen. Je nachdem wie gut die Antihaftwirkung eures Eisens ist, würde ich empfehlen, vorher das Waffeleisen mit ein bisschen Öl einzupinseln. Danach portionsweise Teig (bei mir reichen 2 EL Teig pro Form) in die Waffelform geben und die Waffeln ungefähr 7 Minuten lang ausbacken.

Die Waffeln sind fertig, wenn sie goldbraun und schön knusprig sind.

Schritt 4 – Servieren und genießen!

Belege die Waffeln mit den Toppings deiner Wahl und serviere sie am besten noch frisch!

ein stapel glutenfreier waffeln

💡 FAQs + Tipp & Tricks:

Warum kleben vegane Waffeln? Was kann ich dagegen tun?

Damit die Waffeln nicht am Eisen kleben, solltest du auf jeden Fall das Waffeleisen mit etwas Öl bepinseln bevor der Teig reinkommt. Als weitere Absicherung kommt auch ein bisschen Öl direkt in den Teig. Ein weiterer Tipp: Geduldig sein und das Waffeleisen erst nach Ende der Backzeit vorsichtig öffnen. Nicht davor öffnen! Sonst kleben die Waffeln am Eisen fest.

Muss ich einen Mixer verwenden?

Natürlich nicht! Ein Mixer erleichtert nur die Arbeit, vor allem wenn man kein Hafermehl da hat. Du kannst die Zutaten auch mit der Hand verrühren, dann solltest du aber unbedingt fertiges Hafermehl verwenden.

Welches Waffeleisen für vegane Waffeln?

Ich verwende ein Waffeleisen für belgische Waffeln*.

Kann man Waffeln einfrieren?

Ja, Waffeln lassen sich wunderbar einfrieren. Ich mache immer mehrere Portionen auf einmal und friere dann die Reste ein. Diese können dann ganz einfach im Toaster oder im Backofen neu aufgebacken werden, sie schmecken auch wie frisch gemacht! So hat man immer Waffeln auf Vorrat parat, falls es mal wieder schnell gehen muss.

Sind Haferflocken glutenfrei?

Haferflocken enthalten oft eine kleine Menge Gluten (durch Verunreinigungen in der Produktion). Bei einer Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit solltest du darauf achten, explizit glutenfreie Haferflocken zu kaufen.

haferflocken waffeln auf teller von oben

Haferflocken-Waffeln

30 Minuten
Einfach
Diese veganen Haferflocken-Waffeln sind außen knusprig und innen weich. Sie sind außerdem glutenfrei und zuckerfrei und du benötigst nur einen Mixer für die Zubereitung! Ein einfaches Rezept für ein gesundes Frühstück.
4 Waffel(n)

📝 Zutaten

  • 100 g Haferflocken* (oder Hafermehl, ggf. glutenfrei)
  • 1/2 TL Leinsamenmehl*
  • ½ TL Backpulver
  • 50 g Sojajoghurt
  • 150 g Pflanzliche Milch
  • 8 g Öl
  • 1 TL Vanillepaste*
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt (optional)

✨ Praktische Küchentools

👩🏻‍🍳 Zubereitung 

  • Die Haferflocken in einem Mixer zu einem feinen Mehl mahlen. Danach alle anderen Zutaten dazugeben und erneut mixen, bis ein flüssiger Teig entsteht.
    Den Teig 10 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Waffeleisen vorheizen.
  • Das Waffeleisen mit etwas Öl bepinseln. Jeweils 2 EL Waffelteig hineingeben und ca. 7 Minuten ausbacken lassen. Nach Belieben mit Toppings belegen und warm servieren.

💡 Anmerkungen

Eine genaue Anleitung sowie diverse Tipps und Tricks findest du im dazugehörigen Blogbeitrag!
Wie hat dir das Rezept gefallen? 😊
Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

✍🏻 Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.