Vegane Sauce Hollandaise ohne Ei

Dieses Rezept für die beste vegane Sauce Hollandaise ohne Ei ist super einfach und schnell gemacht. Durch Cashewmus wird sie besonders cremig. Diese leckere vegane Soße ist sehr vielseitig und passt perfekt zu Spargel, Kartoffeln und sogar Nudeln!

Was wäre eine Spargelsaison ohne eine vegane Sauce Hollandaise? Egal ob weißer oder grüner Spargel – serviert mit dieser leckeren Soße und ein paar Kartoffeln hast du ganz schnell ein einfaches Gericht gezaubert!

weißer spargel mit veganer sauce hollandaise und schnittlauch.

Die beste Sauce zu Spargel

Sauce Hollandaise ist DIE Spargelsoße schlechthin.

Sie passt auch wunderbar zu anderen Gemüsesorten wie zum Beispiel Karotten, Brokkoli oder Karotten. Oder wie wäre es mit einem veganen Egg Benedict?

Für ein schnelles Pastagericht kannst du die vegane Sauce Hollandaise auch mit gekochten Nudeln verrühren. Sehr lecker!

Es gibt diverse Arten, um eine Sauce Hollandaise ohne tierische Produkte zuzubereiten. Dieses Rezept basiert auf Cashewmus, welche die Soße schön cremig und reichhaltig macht.

Diese vegane Version der Spargelsoße ist richtig lecker und vor allem viel einfacher als die tierische Version. Hier brauchst du keine Angst zu haben, dass dir das Ei gerinnt.

weißer teller mit spargel und sauce hollandaise von oben.

Warum du dieses Rezept unbedingt probieren musst:

  • Schnell und einfach gemacht! Alles was du machen musst ist es, alle Zutaten in einen Topf zu werfen und kurz aufzukochen. Einfacher geht’s kaum!
  • Diese vegane Spargelsoße ist schön cremig und schmeckt sehr lecker.
  • Sie passt gut zu Spargel und Kartoffeln, aber auch zu andere Gemüsesorten und Gerichten.
  • Ein vielseitiges Grundrezept – du kannst sie mit verschiedenen Gewürzen und Zutaten anpassen.
  • Gesund – mit leicht zugänglichen, vollwertigen Zutaten.
  • Vegan, glutenfrei, zuckerfrei, ohne Ei und Butter, ohne Weißwein.
gekochter weißer spargel mit sauce auf weißem teller.

Sauce Hollandaise ohne Ei: Zutaten

Für diese vegane Sauce Hollandaise benötigst du folgende Zutaten:

  • Cashewmus – fertiges Cashewmus aus dem Glas sorgt für eine lecker cremige Konsistenz und verleiht der Soße die Reichhaltigkeit von der echten Sauce Hollandaise. Solltest du kein Cashewmus zur Hand haben, kannst du auch Cashewkerne in heißem Wasser einweichen und dann ganz fein pürieren.
  • Sojamilch – oder eine andere pflanzliche Milchalternative.
  • Hefeflocken – Hefeflocken sind natürliche Geschmacksverstärker. Sie enthalten von Natur aus Glutaminsäure und sorgen für einen runden Geschmack.
  • Senf – für eine besonders sämige Soße verwende feinen Senf. Ich habe einen mittelfeinen Senf genommen.
  • Kurkuma – optional, sorgt für die typische gelbe Farbe.
  • Zitronensaft
  • Kala Namak – das Schwarzsalz verleiht der Soße den typischen schwefeligen Eier-Geschmack.
  • Salz und Pfeffer

Die genauen Mengenangaben findest du in der Rezeptkarte weiter unten im Beitrag!

gekochter spargel mit veganer sauce hollandaise.

So machst du die vegane Sauce Hollandaise:

  1. Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und mit dem Schneebesen gut durchrühren. Für eine noch feinere Soße kannst du die Masse mit dem Pürierstab pürieren.
  2. Die Soße bei schwacher Hitze zum Köcheln bringen. Dadurch dickt sie auch ein wenig an. Sollte die Soße zu dickflüssig sein, einfach etwas mehr Sojamilch hinzufügen.
  3. Zum Schluss die fertige Sauce mit Salz, Pfeffer und Kala Namak abschmecken.

Weitere Rezepte:

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, dann wirst du folgende Rezepte auch mögen:

🖨 Rezeptkarte zum Ausdrucken

Wenn du dieses vegane Sauce Hollandaise Rezept ohne Ei ausprobierst, freue ich mich über Feedback und Bilder! Hinterlasse einfach einen Kommentar, bewerte dieses Rezept und/oder tagge @kitchendiaries.at auf Instagram oder Facebook. Viel Spaß beim Kochen!

nahaufnahme sauce hollandaise auf spargel.
🖨 Rezept drucken 📌 Rezept pinnen
5 von 2 Bewertungen

Vegane Sauce Hollandaise ohne Ei

10 Minuten
Einfach
Dieses Rezept für die beste vegane Sauce Hollandaise ist super einfach und schnell gemacht – ganz ohne Ei und Butter! Sie ist super cremig passt perfekt zu Spargel und Pellkartoffeln.
Rezept von: Yvonne
1 Portion(en)

📝 Zutaten

  • 20 g Cashewmus*
  • 70 ml Sojamilch
  • 1 EL Hefeflocken*
  • 1 EL Senf (z.B. Dijon)
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 EL Zitronensaft
  • ½ TL Kala Namak*
  • Salz
  • Pfeffer

👩🏻‍🍳 Zubereitung 

  • Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und mit dem Schneebesen gut durchrühren. Für eine noch feinere Soße die Masse mit dem Pürierstab pürieren.
  • Die Soße bei schwacher Hitze zum Köcheln bringen. Dadurch dickt sie auch ein wenig an. Sollte die Soße zu dickflüssig sein, einfach etwas mehr Sojamilch unterrühren.
  • Zum Schluss die fertige Sauce mit Salz, Pfeffer und Kala Namak abschmecken.

💡 Anmerkungen

Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie diverse Tipps und Tricks findest du im dazugehörigen Blogbeitrag!
Wie hat dir das Rezept gefallen? 😊
Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich. Danke für die Unterstützung!