Veganes Teriyaki Tofu

Dieses vegane Teriyaki Tofu Rezept ist schnell gemacht und super lecker! Die selbstgemachte Teriyaki-Sauce ist würzig, süß, leicht sauer und passt ganz wunderbar zum knusprigen Tofu.

Wenn du nach einem schnellen und leckeren Tofu Gericht suchst, dann bist du hier richtig!

teriyaki tofu bowl mit stäbchen auf einem küchentuch.

Dieses Teriyaki-Tofu Gericht steckt voller Proteine und besteht aus knusprigen Tofu-Würfel, die mit einer einer leckeren selbstgemachten Teriyaki-Sauce umhüllt werden.

Der Tofu und die würzige Teriyaki Sauce ergänzen sich ganz wunderbar.

Mit gebratenem Gemüse und Vollkornreis serviert hast du in kürzester Zeit ein gesundes und sehr leckeres Gericht auf dem Tisch!

Warum du dieses Rezept unbedingt probieren musst:

  • Enthält viel pflanzliches Eiweiß. 100 Gramm Tofu enthalten ca. 10 Gramm Proteine. Es eignet sich sehr gut zur als Proteinquelle bei einer veganen Ernährung.
  • Das Gericht ist unter 30 Minuten fertig!
  • Dieses Rezept ist schnell und einfach gemacht und schmeckt jedem (auch Kindern!).
  • Es eignet sich auch prima als Meal-Prep Gericht.
  • Vegan, ohne Ei, ohne Milch, laktosefrei.
nahhaufnahme tofu mit teriyaki sauce.

Die Zutaten (und Alternativen):

Für dieses Teriyaki-Tofu Rezept benötigst du folgende Zutaten:

Für die Teriyaki-Sauce:

  • Helle Sojasoße* – oder Tamari* (glutenfreie Sojasoße).
  • Dunkle Sojasoße* – sie verleiht der Soße eine schönere Farbe. Ich verwende meistens dunkle Sojasoße mit Pilzgeschmack. Du kannst sie durch normale (helle) Sojasoße ersetzen, falls du keine dunkle Sojasoße da hast.
  • Ahornsirup – oder eine andere Süße deiner Wahl, z.B. Zucker, Reissirup, etc.
  • Reisessig* – oder etwas Apfelessig.
  • Sake – oder chinesischer Kochreiswein.
  • Knoblauch & Ingwer
  • Speisestärke – Kartoffelstärke oder Maisstärke. Zum Binden der Soße.
  • Wasser

Für den Tofu:

  • Tofu* – ein fester Naturtofu eignet sich am besten.
  • Speisestärke – damit der Tofu schön knusprig wird.
  • Öl

Zum Servieren:

  • Gerösteter Sesam
  • Frühlingszwiebel

Die genauen Mengenangaben findest du in der Rezeptkarte weiter unten im Beitrag!

eine weiße schüssel mit frischem gemüse und tofu würfel.

Teriyaki-Tofu Rezept – so geht’s!

Schritt 1 – Vorbereitung

  • Den Tofu in Würfel schneiden, auf einem sauberen Küchentuch (oder Küchenpapier) verteilen und 10-15 Minuten lang beiseite stellen.
    Dieser Schritt sorgt dafür, dass dem Tofu Feuchtigkeit entzogen wird (siehe Tipps).
  • Den Knoblauch und den Ingwer schälen und anschließend fein reiben (oder fein hacken).

Schritt 2 – Teriyakisauce herstellen

In einem kleinen Topf Sojasoße, Ahornsirup, Reisessig, Sake, Knoblauch und Ingwer 10 Minuten lang ohne Deckel köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren damit nichts anbrennt!

Speisestärke mit dem Wasser verrühren und in die Soße einrühren. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, damit die Soße eindickt.

Schritt 3 – Tofu braten

Die Tofu-Würfel mit etwas Speisestärke panieren.

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Tofu-Würfel darin ca. 10 Minuten von allen Seiten knusprig braten.

Erst kurz vor dem Servieren die Teriyakisauce zum Tofu geben und gut durchrühren.

Schritt 4 – Garnieren und servieren!

Den Teriyaki-Tofu mit gebratenem Gemüse und gekochtem Reis servieren. Mit Sesamkörnern und Frühlingszwiebel garnieren und am besten warm genießen!

tofu teriyaki gericht von oben.

💡 Tipp & Tricks:

  • Die Teriyaki-Sauce lässt sich gut vorbereiten. Gut gekühlt ist sie mehrere Tage haltbar.
  • Damit der Tofu besonders kross und knusprig wird, musst du ihm so viel Feuchtigkeit wie möglich entziehen. Außerdem solltest du den Tofu erst kurz vor dem Servieren mit der Soße vermengen, da der Tofu danach schnell weich wird.
  • Verwende Tamari statt Sojasoße für eine glutenfreie Version.

FAQs

Hier findest du häufig gestellte Fragen zum Thema Teriyaki Tofu zubereiten:

Wie wird Teriyaki Tofu serviert?

Ich esse Teriyaki Tofu gerne als Beilage zu Reis mit gebratenem Wokgemüse! Du kannst ihn aber auch als proteinreiches Topping für leckere Buddha Bowls verwenden!

Wie schmeckt Teriyaki Sauce?

Teriyaki Soße stammt aus Japan und schmeckt salzig, süß, leicht säuerlich und einfach nur herrlich aromatisch. Es ist sehr beliebt in der asiatischen Küche.

🖨 Rezeptkarte zum Ausdrucken

Wenn du dieses Teriyaki Tofu Rezept ausprobierst, freue ich mich über Feedback und Bilder! Hinterlasse einfach einen Kommentar, bewerte dieses Rezept und/oder tagge @kitchendiaries.at auf Instagram oder Facebook. Viel Spaß beim Nachmachen!

Teriyaki-Tofu

30 Minuten
Einfach
Dieses vegane Teriyaki Tofu ist schnell gemacht und super lecker! Die selbstgemachte Teriyaki-Sauce ist würzig, süß, leicht sauer und passt ganz wunderbar zum knusprigen Tofu.
Rezept von: Yvonne
2 Portionen

📝 Zutaten

Für die Teriyaki-Sauce:
Für den Tofu:
  • 100 g Tofu* (Natur)
  • 2 Speisestärke
  • Öl (zum Braten)
Sonstiges:
  • Sesam (geröstet)
  • Frühlingszwiebel (in feine Ringe geschnitten)

👩🏻‍🍳 Zubereitung 

Vorbereitung:
  • Reis nach Packungsanleitung kochen.
  • Den Tofu in Würfel schneiden, auf einem Küchentuch verteilen und beiseite legen.
  • Knoblauch und Ingwer schälen und fein reiben (oder fein hacken).
Teriyaki-Sauce herstellen:
  • In einem kleinen Topf Sojasoße, Ahornsirup, Reisessig, Sake, Knoblauch und Ingwer 10 Minuten lang ohne Deckel köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  • Speisestärke mit dem Wasser verrühren und vorsichtig in die Soße einrühren. Unter ständigem Rühren kurz köcheln lassen damit die Soße eindickt.
Tofu braten:
  • Die Tofu-Würfel mit etwas Speisestärke panieren.
  • Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Tofu-Würfel darin ca. 10 Minuten von allen Seiten knusprig braten.
  • Kurz vor dem Servieren die Teriyakisauce zum Tofu geben und gut durchrühren.
Garnieren und servieren:
  • Den Teriyaki-Tofu mit dem gebratenen Gemüse und gekochtem Reis servieren. Mit Sesamkörnern und Frühlingszwiebel garnieren und warm genießen.

Anmerkungen

Eine genaue Schritt-für-Schritt Anleitung sowie diverse Tipps und Tricks findest du im dazugehörigen Blogbeitrag!

Weitere Rezepte:

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, dann wirst du folgende Rezepte auch lieben:

Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich. Danke für die Unterstützung!