Kürbiskernkipferl

Diese vegane Kürbiskernkipferl sind eine leckere und regionale Abwechslung zu Vanillekipferl. Sie zergehen auf der Zunge, haben einen feine Kürbiskern-Note und sind nicht zu süß! Diese wunderbar mürben und herrlich aromatischen Weihnachtsplätzchen gehören in jede Keksdose.

vegane kürbiskernkipferl in schokolade getunkt

Nachdem die gebrannten Kürbiskerne bei euch so gut angekommen sind (yay!), wurde es Zeit für ein weiteres Rezept mit Kürbiskernen: diese leckeren Kürbiskernkipferl.

Wenn du das Aroma von Kürbiskernen magst, dann wirst du diese Plätzchen LIEBEN! Glaub mir, meine Familie fragt mittlerweile jedes Jahr danach. 😉

Dieses Rezept basiert auf meinem Rezept für vegane Vanillekipferl.

Warum du dieses Rezept unbedingt probieren musst:

  • Durch die gerösteten Kürbiskerne werden diese Kipferl besonders aromatisch.
  • Kürbiskerne sind regionaler als Mandeln (welche in Vanillekipferl verwendet werden).
  • Sie sind total hübsch und mal eine Abwechslung zu den Klassikern.
  • Natürlich vegan! Ganz ohne Ei oder tierischer Butter.
kürbiskernkipferl auf zerknittertem backpapier

Diese Zutaten benötigst du (+Alternativen):

Hier werden die Zutaten erklärt, damit du weißt, wozu sie dienen und womit du sie ggf. ersetzen kannst. Die genauen Mengenangaben findest du in der Rezeptkarte weiter unten.

  • Kürbiskerne – die Kürbiskerne werden geröstet und gemahlen. Wenn du gemahlene Kürbiskerne hast, kannst du den Schritt mit dem Mahlen überspringen.
  • Leinsamenmehl – Leinsamenmehl wird benötigt, um dem Teig eine bessere Bindung zu geben. Du kannst es dir ganz einfach selbst herstellen indem du Leinsamen in einem Mixer zu einem Mehl mahlst.
  • Wasser
  • Zucker – falls du die Kekse etwas süßer magst, erhöhe die Zuckermenge. Wir bevorzugen sie aufgrund der Schokolade weniger süß.
  • Vegane Butter – verwende weiche Butter, dann lässt sich der Teig besser verarbeiten.
  • Mehl
  • Vanillepaste – oder Vanillezucker, Aroma, Extrakt, etc.
  • Salz
  • Zartbitterschokolade – oder eine vegane Schokolade deiner Wahl.
  • Gehackte Kürbiskerne

Kürbiskernkipferl – so geht’s!

In diesem Abschnitt wird das Rezept Schritt für Schritt erklärt. Eine verkürzte (Druck-)Version findest du weiter unten im Beitrag!

Schritt 1 – Vorbereitung

  • Butter weich werden lassen
  • Zutaten abwiegen und vorbereiten
  • Backblech mit Backpapier auslegen

Schritt 2 – Kürbiskerne vorbereiten

  1. Die Kürbiskerne in einem Topf ohne Öl rösten. Dabei ständig umrühren, damit nichts verbrennt. Abkühlen lassen.
  2. Die gerösteten Kürbiskerne mit einer Küchenmaschine zu einem feinen Mehl mahlen. Je feiner, desto besser.

Schritt 3 – Teig herstellen

  1. In einer großen Schüssel Leinsamenmehl mit dem heißen Wasser verrühren und 1 Minute quellen lassen.
  2. Dann Zucker, Butter, Salz und Vanillepaste hinzufügen und alles mit einem Handmixer schaumig rühren.
  3. Mehl und die gemahlenen Kürbiskerne hinzufügen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den Teig in eine verschließbare Box legen oder mit Folie einwickeln und mindestens 1 Stunde kühl stellen. Besser wird er, wenn man der Teig über Nacht gekühlt wird.

Schritt 4 – Kipferl formen

  1. Aus dem Kipferlteig kleine Teigstücke herauszupfen und zu einer Kugel formen.
  2. Anschließend die Kugeln länglich formen.
  3. Danach den Teig in die typische Kipferlform biegen.
  4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  5. Wenn möglich, die ungebackenen Kipferl nochmals 30 Minuten kühlen. Im Winter kannst du sie einfach samt Blech kurz nach draußen stellen.

Schritt 5 – Backen

  1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze oder 170°C Umluft vorheizen.
  2. Die Kürbiskernkipferl ca. 8-10 Minuten backen. Sobald der Rand anfängt zu bräunen, die Kipferl aus dem Ofen nehmen.
  3. Auf dem Blech komplett abkühlen lassen, sonst brechen sie leicht.

Schritt 6 – Verzierung & Fertigstellung

  1. Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen.
  2. Die Enden der Kipferl in die Schokolade tunken und auf Backpapier legen.
  3. Mit gehackten Kürbiskernen bestreuen und die Schokolade komplett trocknen lassen.
mehrere kürbiskernkipferl auf backpapier

💡 Tipp & Tricks:

  • Verwende weiche Butter. Nimm die Butter eine Stunde früher aus dem Kühlschrank.
  • Füge ein kleines bisschen Kürbiskernöl hinzu. Das macht die Kipferl besonders grün.
  • Für besonders mürbe Kipferl, kühle die ungebackenen Kipferl vor dem Backen. Im Winter kannst du sie einfach samt Backblech kurz nach draußen stellen.
  • Behalte die Kipferl im Auge! Sobald du merkst, dass der Rand leicht bräunt, die Kürbiskernkipferl sofort aus dem Ofen nehmen.

FAQs

Hier findest du häufig gestellte Fragen zum Thema Kürbiskernkipferl backen:

Wie werden die Kipferl gelagert und wie lange halten sie?

In einer Keksdose bleiben sie mehrere Wochen lang frisch.

Kann ich den Teig einfrieren?

Ja, du kannst den Teig ohne Probleme einfrieren! So hält er mehrere Monate lang und du kannst dir immer frische Plätzchen backen. Tipp: Forme den Teig bereits zu Kipferl bevor du ihn einfrierst!

Weitere vegane Backrezepte:

🖨 Rezept zum Ausdrucken

Wenn du dieses Kürbiskernkipferl-Rezept ausprobierst, freue ich mich über Feedback und Bilder! Hinterlasse einfach einen Kommentar, bewerte dieses Rezept und/oder tagge @kitchendiaries.at auf Instagram oder Facebook. Viel Spaß beim Nachbacken!

nahaufnahme von einem veganen kürbiskernkipferl
🖨 Rezept drucken 📌 Rezept pinnen
5 von 5 Bewertungen

Kürbiskernkipferl

10 Stunden 35 Minuten
Einfach
Diese vegane Kürbiskernkipferl sind eine leckere und regionale Abwechslung zu Vanillekipferl. Sie zergehen auf der Zunge, haben einen feine Kürbiskern-Note und sind nicht zu süß!
Rezept von: Yvonne
12 Kipferl

📝 Zutaten

Zum Verzieren:

👩🏻‍🍳 Zubereitung 

Kürbiskerne vorbereiten:
  • Die Kürbiskerne in einem Topf ohne Öl rösten. Abkühlen lassen. Mit einer Küchenmaschine fein mahlen.
Teig herstellen:
  • Das Leinsamenmehl mit dem heißen Wasser verrühren und kurz quellen lassen.
  • Zucker, Butter, Salz und Vanillepaste hinzufügen und schaumig schlagen.
  • Mehl und gemahlene Kürbiskerne dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig mind. 1 Stunde oder über Nacht kühl stellen.
Kipferl formen und backen:
  • Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze oder 170°C Umluft vorheizen.
  • Von dem Teig jeweils kleine Stücke abzupfen und zu Kipferl formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Die Kipferl im Ofen ca. 8-10 Minuten backen. Wenn die Ränder anfangen zu bräunen, aus dem Ofen nehmen. Komplett auskühlen lassen.
Verzieren
  • Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  • Die Enden der Kipferl in die Schokolade tunken, mit gehackten Kürbiskernen bestreuen und trocknen lassen.

Anmerkungen

Eine genaue Anleitung sowie diverse Tipps und Tricks findest du im dazugehörigen Blogbeitrag!
Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich. Danke für die Unterstützung!