Veganes Shakshuka mit Kichererbsen und Feta

Dieses vegane Shakshuka mit Kichererbsen Rezept ist eine pflanzliche Abwandlung des israelischen Frühstücks. Statt Ei verwenden wir in diesem Rezept Kichererbsen. Dieses Gericht ist super lecker, die Soße schön würzig und fruchtig. Abgerundet wird das Kichererbsen-Shakshuka mit veganem Feta.

schwarze pfanne mit kichererbsen shakshuka
Kichererbsen-Shakshuka mit veganem Feta

Kicherbsen Shakshuka – der Frühstücksklassiker in der veganen Variante

Shakshuka ist ein sehr beliebtes Frühstücks- bzw. Brunchgericht. Es ist nicht nur schnell und einfach gemacht, sondern auch unglaublich lecker und eignet sich ganz hervorragend zum Teilen. Das Shakshuka wird einfach mit der heißen Pfanne in die Tischmitte gestellt, dazu wird frisches Brot gereicht und fertig ist ein Frühstück mit Wow-Faktor!

Für diese vegane Version verwenden wir als Proteinquelle Kichererbsen statt Eier. Kichererbsen sind nicht nur günstig und nährstoffreich, sondern enthalten auch viel Eiweiß. Zudem werden sie oft in der orientalischen Küche verwendet, z.B. in Hummus oder Falafel. Ein perfekter Ersatz also!

Dieses Rezept ist:

  • Vegan
  • Preiswert und sehr günstig.
  • Einfach & schnell gemacht!
  • Würzig mit einer angenehmen Schärfe.
  • Super zum Vorbereiten.
  • Eine lecker Möglichkeit um übriggebliebene Kichererbsen aufzubrauchen.
shakshuka mit kichererbsen und feta serviert in einer pfanne

Die Zutaten für veganes Shakshuka:

Hier erhältst du genauere Informationen über einige Zutaten – damit du weißt, wozu sie dienen und womit du sie evtl. ersetzen kannst. Das vollständige Rezept mit den Mengenangaben findest du weiter unten in der Rezeptkarte!

Für das Shakshuka:

  • Zwiebel
  • Paprika: rote Paprika passt farblich am besten.
  • Knoblauch
  • Olivenöl: ich verwende natives Olivenöl.
  • Kichererbsen: du kannst Kichererbsen aus der Dose verwenden oder sie selber kochen.
  • Dosentomaten: ich verwende immer stückige Tomaten.
  • Kreuzkümmel (auch Cumin genannt), geräuchertes Paprikapulver & Cayennepfeffer: zum Würzen und für den orientalischen Geschmack.
  • Salz & Pfeffer

Sonstiges:

  • Veganer Feta: rundet das Gericht nochmal ab. Das Shakshuka schmeckt aber auch ohne Feta ganz wunderbar.
  • Petersilie oder Jungzwiebel: oder Koriander.
schwarze pfanne mit kichererbsen shakshuka und löffel

Die Zubereitung:

Zuerst werden die Zwiebel und die Paprika klein geschnitten und der Knoblauch fein gehackt.

Dann wird die Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl glasig gebraten. Danach kommen die Kichererbsen, der Knoblauch, und die Gewürze sowie etwas Salz dazu. Nochmals kurz anrösten bevor die Dosentomaten und Paprika hinzugefügt werden.

Das Ganze wird dann ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze geköchelt. Wenn du es etwas soßiger mag, kannst du nach Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen.

Zum Schluss wird das Shakshuka nochmals mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Etwas veganen Feta und gehackte Kräuter drüberstreuen und warm servieren.

Noch ein paar Tipps:

  • Am Vorabend zubereiten: so können sich die Aromen noch besser entfalten und in die Kichererbsen einziehen. Am Morgen muss das Shakshuka nur mehr kurz aufgewärmt werden.
  • Haltbarkeit: übrig gebliebenes Shakshuka hält sich im Kühlschrank 3-4 Tage.
nahaufnahme kichererbsen shakshuka mit feta

Weitere vegane Rezepte:

🖨 Rezept zum Ausdrucken

Wenn du dieses vegane Kichererbsen-Shakshuka Rezept ausprobierst, freue ich mich über Feedback und Bilder! Bewerte dieses Rezept und/oder tagge @kitchendiaries.at auf Instagram oder Facebook. Viel Spaß beim Nachkochen!

schwarze pfanne mit kichererbsen shakshuka und löffel
🖨 Rezept drucken 📌 Rezept pinnen
5 von 2 Bewertungen

Veganes Shakshuka mit Kichererbsen und Feta

25 Minuten
Einfach
Dieses vegane Shakshuka Rezept ist eine pflanzliche Abwandlung des israelischen Frühstücks, ohne Ei aber dafür mit Kicherebsen. Dieses Gericht ist super lecker, die Soße schön würzig und fruchtig. Abgerundet wird das Kichererbsen-Shakshuka mit veganem Feta.
Rezept von: Yvonne
2 Portion(en)

📝 Zutaten

Für das Shakshuka:
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl (extra nativ)
  • 1 Dose Kichererbsen (abgetropft)
  • 1 Dose Tomaten in Stückchen
  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • ½ TL Cayennepfeffer (optional)
  • Salz & schwarzer Pfeffer
Sonstiges:
  • Veganer Feta
  • Petersilie oder Jungzwiebel (gehackt)

👩🏻‍🍳 Zubereitung 

  • Zwiebel klein schneiden, den Knoblauch fein hacken und die Paprika entkernen und würfeln.
  • Die Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl glasig braten. Dann die Kichererbsen, Knoblauch, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Cayennepfeffer und etwas Salz dazugeben und kurz mitrösten.
  • Die Dosentomaten sowie Paprika hinzufügen, gut umrühren und 15 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt köcheln lassen. Nach Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
  • Zum Schluss das Shakshuka mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den veganen Feta darüber bröckeln, mit den gehackten Kräutern garnieren und warm servieren.

Anmerkungen

Eine genaue Schritt-für-Schritt Anleitung sowie diverse Tipps und Tricks findest du im dazugehörigen Blogbeitrag!
Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich. Danke für die Unterstützung!