Vegane Baozi mit Gemüse und Tofu

Diese authentischen gedämpften Baozi mit Gemüse und Tofu sind schön fluffig und weich. Die leckere vegane Füllung besteht aus Spitzkohl, Tofu, Karotten und aromatischen Shiitake-Pilzen.

drei vegane baozi auf teller mit stäbchen im hintergrund
Vegane Baozi mit Gemüse und Tofu

Baozi – fluffige gedämpfte Teigtaschen aus China

Baozi (chin. 包子) sind gefüllte gedämpfte Brötchen aus China. Dort sind sie ein beliebtes Gericht und werden oft an Ständen verkauft. Sie können unterschiedlich gefüllt sein, sowohl pikant als auch süß (z.B. mit roter Bohnenpaste aus Adzukibohnen).

In diesem Rezept werden die Bao-Buns mit einer veganen Füllung aus Kohl, Räuchertofu, Shittake-Pilzen und weiterem Gemüse gefüllt. In Kombination mit Knoblauch, Ingwer und Sesamöl entsteht eine richtig aromatische Füllung, die überhaupt nicht trocken ist.

Der einfache Hefeteig basiert auf dem Rezept für Mantou. Das ist die ungefüllte Version von Baozi.

Diese Baozi sind:

  • So lecker! Die vegane Füllung ist super umami, der süßliche Kohl, der salzige Räuchertofu und die aromatischen Shiitake-Pilze harmonieren ganz wunderbar mit den restlichen Zutaten.
  • Einfacher als gedacht! Der Hefeteig besteht nur aus drei einfachen Zutaten: Wasser, Mehl und Hefe (und etwas optionalem Ö). Der schwerste Part ist das Verschließen der Bao-Buns, aber mit etwas Übung und den Tipps aus diesem Beitrag gelingen sie dir garantiert!
  • Vegan!

Baozi richtig dämpfen – so fallen dir die Brötchen nicht ein

Mit diesen Tipps verhinderst du, dass der Hefeteig zusammenfällt und das Ergebnis schön fluffig bleibt:

  1. Den Teig nicht zu dünn ausrollen. Es ist besser, wenn der Teig etwas zu dick ist als umgekehrt. Die Mitte des Teiges sollte ca. 3 mm hoch sein während der Rand des Teiges etwas dünner sein darf (ca. 1 mm).
  2. Auf die richtige Gehzeit achten. Der Hefeteig sollte sich während der Gärung verdoppeln, bei normaler Zimmertemperatur dauert das ungefähr 1-2 Stunden. Sollte der Teig zu schnell gehen, kannst du den Teig zugedeckt in den Kühlschrank stellen, um den Vorgang zu verlangsamen. Umgekehrt kannst du auch den Hefeteig an einen wärmeren Ort (z.B. leicht warmer Ofen) stellen, um den Gärprozess zu beschleunigen.
  3. Ein Baumwolltuch unter den Deckel legen. Das Tuch fängt überschüssiges Kondenswasser auf, die sonst auf die Brötchen tropfen würden. Bei einem Bambusdämpfer* entfällt dieser Schritt, da hier der Wasserdampf durch den Deckel entweichen kann.
  4. Nach (und auch während) der Garzeit den Deckel nicht öffnen. Die Brötchen nach der Garzeit für mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Das verhindert, dass die Mantou aufgrund der plötzlichen Temperaturänderung einsacken.
  5. Ungedämpfte Teiglinge, die nicht in den Dämpfeinsatz passen, zugedeckt kühl (oder in den Kühlschrank) stellen, damit sie nicht weiter fermentieren.

Weitere vegane asiatische Rezepte:

🖨 Rezept zum Ausdrucken

Wenn du dieses vegane Baozi Rezept ausprobierst, freue ich mich über Feedback und Bilder! Bewerte dieses Rezept und/oder tagge @kitchendiaries.at auf Instagram oder Facebook. Viel Spaß beim Nachmachen!

Vegane Baozi mit Gemüse und Tofu

3 Stunden 15 Minuten
Normal
Diese authentischen gedämpften Baozi mit Gemüse und Tofu sind schön fluffig und weich. Die leckere vegane Füllung besteht aus Spitzkohl, Tofu, Karotten und aromatischen Shiitake-Pilzen.
Rezept von: Yvonne
12 Stück

📝 Zutaten

Hefeteig:
  • 500 g Mehl
  • 270 g Wasser
  • 3,5 g Trockenhefe
  • 1 EL Öl
Füllung:

👩🏻‍🍳 Zubereitung 

Vorbereitung:
  • Die getrockneten Shiitake-Pilze ca. 2 Stunden in kaltem Wasser einweichen.
  • Ein Stück Backpapier in kleine Rechtecke (ca. 5 x 7 cm) schneiden.
Hefeteig herstellen:
  • Die Zutaten für den Hefeteig in einer Schüssel vermischen und kurz zu einem Teig verkneten. 15 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Dann erneut kneten bis ein elastischer Teig entstanden ist. Zugedeckt eine ca. Stunde gehen lassen oder bis sich das Volumen verdoppelt hat.
Füllung herstellen:
  • Während der Teig geht, die Füllung vorbereiten.
  • Shiitake-Pilze ausdrücken und in kleine Würfel schneiden. Den Räuchertofu mit den Händen zerbröseln.
  • Den Spitzkohl in dünne Streifen schneiden. Die Karotte fein reiben. Den Ingwer schälen und fein reiben. Den Knoblauch schälen und fein hacken (oder eine Knoblauchpresse verwenden). Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Etwas Öl in einem Wok erhitzen und die Shiitake-Pilze 2-3 Minuten braten bis sie aromatisch sind. Dann den zerbröselten Tofu, Karotte, Spitzkohl, Ingwer, Knoblauch, Kochreiswein und Sojasoße hinzufügen und kurz mitbraten. Hitze ausschalten. Frühlingszwiebel, Sesamöl und den weißen Pfeffer hinzufügen und mit Salz abschmecken.
  • Die Füllung abkühlen lassen.
Baozi formen:
  • Den Hefeteig kurz durchkneten und zu einem langen Strang formen. Dann in 12 gleich große Stücke schneiden. Zugedeckt ruhen lassen.
  • Einen Teigling nehmen und mit dem Handballen flach drücken. Dann mit einem Nudelholz zu einem Kreis rollen, wobei der Rand etwas dünner sein sollte als die Mitte.
  • Etwas Füllung in die Mitte geben und in die typische Baozi-Form falten.
  • Die fertigen Baozi auf ein Stück Backpapier legen und in den Dampfeinsatz legen. Mindestens 2 cm Abstand zwischen den Brötchen lassen. 30 Minuten gehen lassen.
Baozi dämpfen:
  • Kaltes Wasser in einen Topf geben und den Dampfeinsatz aufsetzen. Ein Baumwolltuch unter den Deckel legen. Den Herd einschalten und die Brötchen für 15 Minuten bei mittelhoher Hitze dämpfen. Dann den Topf von der Hitze nehmen und die Baozi 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen, bevor der Deckel aufgemacht wird.
  • Die fertigen Baozi heiß servieren.

Anmerkungen

Aufbewahrung: übrig gebliebene Mantous können luftdicht verschlossen im Kühlschrank gelagert werden. Um sie aufzuwärmen, einfach erneut dämpfen. Sie werden so fluffig wie frisch gemacht!
Einfrieren: sowohl ungedämpfte als auch gedämpfte Mantous können eingefroren werden. Sie können ohne Auftauen gedämpft werden.
Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich bleibt der Preis gleich. Danke für die Unterstützung!